Skip to main content

Strom aus Erneuerbaren Energien gemeinschaftlich vermarkten

Biogasanlage 75 kW Clausnitz
(Foto: Lothar Eckardt)
Biogasanlage Burkersdorf
(Foto: Christian Schulze)

Die GFL Gruppe Freiberger Land e.G. wurde von vierzehn landwirtschaftlichen Unternehmen bzw. ihren Tochterunternehmen als Biogasanlagenbetreiber und einem Unternehmensberater am 10. Dezember 2013 in Freiberg gegründet.

Gegenwärtig hat die Genossenschaft 24 Mitglieder. Am 15. Mai 2014 wurde die Genossenschaft in das Genossenschaftsregister beim Amtsgericht Chemnitz mit der Nummer 502 eingetragen.

Der Erzeugerpool vermarktet den aus Biogas erzeugten Strom über das private Handelshaus Energy2market (e2m) in Leipzig direkt an der Strombörse EEX.Der Erzeugerzusammenschluss verfolgt das Ziel, Bioenergie effektiv und umweltgerecht zu produzieren und gemeinsam und einheitlich nach Bedarf zu vermarkten.

Die Mitglieder haben die Voraussetzungen zur Teilnahme von Regelleistungen der Stromerzeugung geschaffen und flexibilisieren ihre Biogasanlagen. Sie nutzen staatliche Fördermittel zur Erweiterung der Flexibilität, zum Beispiel durch Erhöhung  der Gasspeicherkapazität und der installierten Leistung.

Sie vermarkten negative und positive Sekundärregelleistung (SRL) und bei Bedarf auch Minutenreserveleistung (MRL). Zur Optimierung der Biogasanlagen werden mit e2m Anlagenentwicklungspläne erstellt. In einem Pilotprojekt wird die Bereitstellung von Primärregelleistung (PRL+) praktiziert.

Die Stromerzeuger beteiligen sich damit aktiv an der Energiewende und der bedarfsgerechten Erzeugung von Strom. Sie konnten im Jahr 2015 Mehrerlöse von bis zu 0,4 Cent je verkaufter Kilowattstunde erwirtschaften.

Die Genossenschaft wird von Christian Schulze, Brand- Erbisdorf und Lothar Eckardt, Clausnitz geführt (erreichbar unter Kontakt)
 


Biogasanlage Clausnitz
(Foto: Lothar Eckardt)